Ankunft in Delhi - 02.02.2017

Nach einer langen Reise bin ich Morgens um 2:40 h gut in Delhi eingetroffen. Alles schien rund zu laufen, bis zur Visakontrolle. Hunderte von Menschen füllten die Wartehalle und ein Konzept, wie und wo anstehen, war nicht ersichtlich. Enge, Ungewissheit und Gedränge führten schnell zu Anmut zwischen den Turisten und jeder verdächtigte den anderen sich vorzudrängen. Warum man das mystische, spirituelle Indien besuchen wollte, war bald vergessen und offene Streitereien brachen aus.

Welcome to India

Nach gefühlten zwei Stunden und endlosen Versuchen meinen Fingerabdruck zu platzieren, stand ich dann vor dem Flughafen auf der Suche nach meinem Gastgebern Sandeep Ji und seinem Bruder. Nach ein paar Minuten waren sie tatsächlich bereits vor Ort und wir machten uns auf die Suche nach dem Auto. Ich musste schmunzeln, als ich ihnen auf der Suche erklärte, dass uns das in der organisierten Schweiz auch mal passieren kann, dass wir das Auto im Parkhaus nicht mehr finden.

Dann gehts los, kreuz und quer durch die Strassen von Delhi, geführt von Google Maps, da die Zwei sonst den Heimweg durch das Gewirrwarr der Stadt auch nicht gefunden hätten. Kaum angekommen werde ich der ganzen Familie vorgestellt und es gibt Essen. Danach kurz etwas Schlaf nachholen und schon gehts weiter zum Swaminarayan Akshardan Tempel, in dem wir die nächsten Stunden verbringen. Das Indian Gate ist das nächste, von den Indern gerne begangene Abendziel. Etwas herumschlendern, Süssigkeiten essen und Geschichten austauschen. Gute Nacht Delhi

 

Unsere nächste Reise geht vom 14. bis 29. April nach Kerala. Dort bieten wir Yoga & Ayurveda Ferien an. Kommst du auch mit und gönnst dir eine nachhaltige Auszeit?

Impressum